Auf dem Weg in die Selbstständigkeit

Posted on Posted in Existenzgründung

Der Aufbau einer Existenz – Auf dem Weg in die Selbstständigkeit

Uns erreichen sehr viele Nachrichten, mit immer wieder kehrenden oder sehr ähnlichen Fragen.
Ich dachte mir, ich könnte einige der Fragen in Form eines Artikels beantworten.

Wir befinden uns gerade auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Immer wieder schreiben uns Menschen, wo sie uns denn finden können. Da unser Laden noch nicht eröffnet ist, findet man uns noch gar nicht. Die Eröffnung ist für nächstes Jahr im Frühling oder Sommer geplant. Je nach dem, wie alles läuft. Wir werden euch auf jeden Fall bei den neuesten Neuigkeiten informieren. Hier auf unserer Homepage oder auf unserer Facebookseite.

Existenzgründung Unverpackt-Bamberg

Der Aufbau einer Existenz ist natürlich mit sehr viel Arbeit, Energie, Zeit und Durchhaltevermögen verbunden. Wir müssen uns über so viele Dinge schlau machen, so viel neues lernen. An alles wichtige Denken, dass wir möglichst alles richtig machen. Doch Stück für Stück ergibt sich alles und es kommt immer mehr Licht ins Dunkle.

Immer mehr Menschen interessieren sich dafür in ihrer Stadt auch einen Unverpackt-Laden zu eröffnen. Das ist natürlich super klasse! Hier findest du eine Liste von Unverpackt-Läden die bereits auf haben und die, die in Planung sind.

Heute möchte ich zwei Fragen beantworten:

Wie habt ihr das mit eurem Laden angegriffen? Ist das so einfach?
Das ist schwer zu sagen, denn einfach ist es sicher nicht. Man hat die Idee und arbeitet darauf hin. Was natürlich auch mit vielen Höhen und Tiefen verbunden ist. Wichtig dabei ist, am Ball zu bleiben und sein Ziel zu verfolgen. Wie wir das genau angegriffen haben, dazu kann ich nur sagen… einfach machen. Das ist eines meiner Mottos!
Man hat eine Idee in seinem Kopf und macht täglich Dinge, um seinem Ziel näher zu kommen. Dabei muss man diszipliniert dran bleiben und sich Stück für Stück voranarbeiten. Denn von nichts, kommt nichts.

Sicher, es kommt viel Neuland auf uns zu und vieles, was wir bedenken und worüber wir uns Informieren müssen. Denn die Selbstständigkeit hat viele Gesetze, Regeln und Pflichten, die wir noch zu lernen haben.
Und wir stecken gerade mitten drinnen, es gibt noch viel zu tun. Da stehen auf einmal Fragen im Raum, die wir uns zuvor noch nie gestellt haben  und Regeln, mit denen wir uns noch nie befassten.
Dinge, die uns eigentlich nicht interessierten, bzw im alltaglichen Leben unwichtig sind. Da wäre beispielsweise die Buchhaltung, die Finanzen, verschiedene Hygienevorschriften und Versicherungen…
Doch wenn man immer sein Ziel vor Augen hat und weiß wieso und wofür man das Ganze macht, dann bewältigt man diese Aufgaben mit Freude. Man lernt gerne Neues dazu und wächst an diesen Aufgaben. Das Selbstbewusstsein wird unglaublich gestärkt und es fühlt sich klasse an.
Wichtig ist, dass man seine Sorgen, Ängste und Zweifel nicht zu stark werden lässt. Wie in meinem letzten Blogartikel „Meine Gefühle und Gedanken auf dem Weg in die Selbstständigkeit“ beschrieben, bin ich ein Mensch, der immer positiv denkt und nach bestimmten Mottos lebt. Gedanken sind sehr mächtig. Klar, eine gewisse Portion an Ängsten und Zweifel gehört vielleicht dazu. Doch man sollte seine Gedanken eher in die positive Richtung lenken, denn das gibt unheimlich viel Kraft!

Gerade wegen den Lebensmitteln (Gesundheitsamt) Wie seid ihr das angegangen?
Noch sind wir das nicht genau angegangen. Wir haben uns mit dem Ordnungsamt in Verbindung gesetzt und ihnen von unserem Plan erzählt. Sie fragten nach unserem Business-Plan, damit sie genau wissen was unser Vorhaben und Konzept ist. Wenn wir dann so weit sind und eine Ladenfläche in Aussicht haben,  sollen wir uns wieder melden, um alles weitere worauf wir achten müssen, besprechen zu können.

Ich denke, es ist auf jeden Fall sehr wichtig, sich rechtzeitig beim Ordnungsamt, Gesundheitsamt, Lebensmittelüberwachung zu melden, damit man Fehlern, die man machen könnte, vorab aus dem Weg geht.
Hygiene, Sauberkeit und Ordnung ist eines der wichtigsten Dinge bei einem Lebensmittelgeschäft und da legen wir sehr viel Wert drauf!
Über genauere Gesetze und Bestimmungen haben wir uns noch nicht informiert. Das steht auch oben mit auf der Liste. Wenn es also so weit ist und wir uns da schlau gemacht haben, dann werden wir bestimmt mehr dazu sagen können und eventuell einen weiteren Artikel schreiben.

Wie ihr seht haben wir noch allerhand zu tun! Doch wir sind guter Dinge und freuen uns, auf alles was kommen wird.

Falls du noch Fragen hast, Ideen, Wünsche oder Anregungen, dann scheue dich nicht davor uns zu schreiben. Gerne einfach hier über unser Kontaktformular oder über unsere Facebookseite.

Ich wünsche allen eine wundervolle Zeit! Macht es euch gemütlich!
Alles Liebe
Alina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.